• Startseite
  • Hundefutter-Allergie vs. Unverträglichkeiten und Sensibilitäten

Hundefutter-Allergie vs. Unverträglichkeiten und Sensibilitäten

Futtermittelallergien, -empfindlichkeiten und -unverträglichkeiten sind bei Haustieren weit verbreitet und können zu Verdauungs- und Hautproblemen führen. Wir denken oft, dass es sich um ein und dasselbe handelt, und brauchen Hilfe, um die Unterschiede zu verstehen.

In dieser Kaufberatung für die besten Allergie-, Sensitivitäts- und Intoleranz-Testkits für Haustiere haben wir Preise, Funktionen und Nutzerbewertungen verglichen, um Ihnen bei der Auswahl der besten Option für Ihr Haustier zu helfen. Wir haben auch die Unterschiede zwischen allen drei Arten erörtert, um Ihnen zu helfen, Nahrungsmittelallergien, Empfindlichkeiten und Unverträglichkeiten bei Haustieren besser zu verstehen.

Diese Tests sind wichtig, damit Sie gemeinsam mit Ihrem Tierarzt die richtige Behandlung einleiten können. Die Behandlung von Allergien, Unverträglichkeiten und Empfindlichkeiten ist sehr unterschiedlich, daher ist es wichtig zu wissen, welche dieser Krankheiten bei Ihrem Hund oder Ihrer Katze vorliegen.

Das VCA-Tierkrankenhaus erklärt, dass der Begriff Nahrungsmittelallergie (oder Nahrungsmittelempfindlichkeit) am treffendsten verwendet wird, wenn das Immunsystem die entsprechenden Anzeichen und Symptome hervorruft.

Nach Angaben von VCA ähneln unerwünschte Futtermittelreaktionen bei Hunden häufig Futtermittelallergien, da es nur eine bestimmte Anzahl von Möglichkeiten gibt, wie der Körper auf ein Futtermittelproblem reagieren kann.

Darüber hinaus erklärt VCA, dass Nahrungsmittelunverträglichkeiten nicht mit dem Immunsystem zusammenhängen. Ein Beispiel für eine Lebensmittelunverträglichkeit ist, dass sie unmittelbar nach der ersten Exposition gegenüber einem Lebensmittel oder einem Lebensmittelzusatzstoff auftritt.

Was ist ein Hundeallergietest?

Mit einem Hundeallergietest wird festgestellt, worauf Ihr Hund allergisch reagiert, z. B. auf Nahrungsmittel oder auf die Umwelt. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Hunde mit einem Allergietest für Haustiere auf Allergien testen lassen, da dies die Lebensqualität Ihres Hundes verbessern kann. Hunde können verschiedene Allergien haben, darunter Nahrungsmittel-, Umwelt- und Kontaktallergien.

Das häufigste Symptom einer Allergie bei Hunden ist Juckreiz, aber auch andere Symptome wie Ohrenentzündungen, heiße Stellen, Verdauungsprobleme und Atembeschwerden können auftreten.

Wenn Ihr Welpe eines dieser Symptome zeigt, ist es wichtig, dass Sie mit ihm zum Tierarzt gehen, um eine Diagnose zu erhalten. Es gibt vier Möglichkeiten, auf Allergien zu testen. Dazu gehören die folgenden:

  • Haarsträhnentest
  • Speicheltest
  • Hautpricktest (auch intradermaler Allergietest für Hunde genannt)
  • Bluttest (auch RAST-Test oder Radioallergosorbent-Test genannt)

Gesunde Ernährung

Viele Fälle von Allergien, Unverträglichkeiten, Empfindlichkeiten und Hautproblemen sind auf ungeeignete Inhaltsstoffe in kommerziellem Tierfutter zurückzuführen. Die Ursachen für chronische Hautprobleme sind zwar schwer zu ermitteln, und es gibt viele mögliche Schuldige, aber eines der besten Dinge, die Sie tun können, ist ein Test auf Allergien und Empfindlichkeiten.

Diese Kits testen auf Reaktionen auf mehr als viele verschiedene potenzielle Allergene und können eine hilfreiche Methode sein, um versteckte Empfindlichkeiten zu erkennen, die die Gesundheit Ihres Haustiers beeinträchtigen könnten.

Wenn Ihr Haustier mit Hautproblemen zu kämpfen hat, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt, um die besten Futteroptionen zu besprechen. Viele handelsübliche Tierfuttermittel enthalten Füllstoffe und ungesunde Inhaltsstoffe, die zu Hautproblemen beitragen können.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Ernährung Ihres Haustieres umzustellen, z. B. hausgemachte Mahlzeiten, Diäten mit wenigen Zutaten und Rohkostdiäten. Die beste Ernährung für Ihr Haustier hängt von seinen individuellen Bedürfnissen ab. Daher sollten Sie unbedingt mit Ihrem Tierarzt zusammenarbeiten, um die beste Option zu finden.

Was ist eine Nahrungsmittelallergie bei Hunden, und welche Symptome treten auf?

Eine Nahrungsmittelallergie ist eine anormale Reaktion des Immunsystems auf ein Nahrungsmittel oder eine Zutat, die normalerweise vertragen wird. Die Anzeichen einer Nahrungsmittelallergie können von Hund zu Hund sehr unterschiedlich sein, und sie können sogar jedes Mal, wenn Ihr Hund dem Allergen ausgesetzt ist, anders aussehen.

Zu den häufigsten Symptomen gehören:

  • Verdauungsprobleme (Erbrechen, gurgelnde Bauchgeräusche, Durchfall, Blähungen).
  • Hautprobleme (Juckreiz, Haarausfall, heiße Stellen).
  • Atemprobleme (Niesen, Keuchen, Husten).
  • Ständige Ohrinfektionen
  • Chronischer Gewichtsverlust
  • Appetitlosigkeit oder allgemeine Mißmut
  • Übermäßiges Belecken der Pfoten oder der Haut
  • Wenn Sie glauben, dass Ihr Welpe eine Nahrungsmittelallergie hat, sollten Sie unbedingt einen Tierarzt aufsuchen. Gemeinsam mit Ihnen werden sie die Ursache der Allergie ermitteln und einen Behandlungsplan entwickeln, der für Ihr Tier am besten geeignet ist.

Ein Tierarzt kann Ihnen zum Beispiel sagen, ob Ihr Haustier eine Umweltallergie oder eine Nahrungsmittelallergie hat. Beide haben die gleichen Magen-Darm- und Hautsymptome. Nahrungsmittelunverträglichkeiten führen hauptsächlich zu gastrointestinalen Symptomen.

Allergien und das Immunsystem

DasWichtigste, was Sie für Ihren Welpen tun können, ist der Kauf eines Allergietest-Kits. Bei der Auswahl der besten Ernährung für einen Hund mit Allergien sollten Sie die Lebensphase und den Gesundheitszustand Ihres Hundes berücksichtigen. Der Grund dafür ist, dass das Immunsystem jedes Tieres anders ist und jedes Tier anders auf die Proteine in seiner Nahrung reagiert.

Wenn das Immunsystem Ihres Tieres auf Hühnerfleisch reagiert, müssen Sie das Futter auf ein Futter umstellen, das das Immunsystem nicht anregt. Wenn Sie mit mehreren Haustieren zusammenleben, sollten Sie bei Allergien Ihrer Haustiere die Fütterung verschiedener Futtersorten in Betracht ziehen. Zu den häufigsten Allergenen gehören die folgenden:

  • Huhn
  • Weizen
  • Molkerei
  • Rindfleisch
  • Lamm

Bei der Umstellung auf neuartige Proteine sollten Sie Folgendes beachten:

  • Strauß
  • Känguru
  • Wildbret
  • Kaninchen
  • Alligator

Sie können auch die Lieferung von frischem Tierfutter in Betracht ziehen, wenn Sie es vermeiden möchten, zu Hause frische Mahlzeiten für Ihr Haustier zu kochen. Allergietestsätze für Haustiere und eine Ausschlussdiät können helfen, Nahrungsmittelallergien und -unverträglichkeiten zu beseitigen. Auch eine auf wenige Zutaten beschränkte Ernährung mit neuartigen Proteinen kann für eine gesündere Katze oder einen gesünderen Hund von Vorteil sein.

Was ist eine Futtermittelunverträglichkeit bei Hunden und was sind die Symptome?

Eine Nahrungsmittelunverträglichkeit ist eine Unfähigkeit, bestimmte Nährstoffe in Lebensmitteln zu verdauen und richtig aufzunehmen. Dies kann zu verschiedenen Symptomen führen, darunter Durchfall, Erbrechen und Gewichtsverlust.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten unterscheiden sich von Nahrungsmittelallergien, die durch eine Immunreaktion auf bestimmte Proteine verursacht werden. Unverträglichkeiten sind häufiger als Allergien und treten häufig auf, wenn ein Hund mit einem neuen Protein oder einer neuen Zutat in Berührung kommt.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Hund eine Futtermittelunverträglichkeit hat, sollten Sie unbedingt mit einem Tierarzt zusammenarbeiten, um die beste Behandlungsmethode zu finden. Bei richtiger Behandlung können die meisten Hunde jedoch trotz ihrer Intoleranz ein glückliches und gesundes Leben führen.

Eine häufige Kohlenhydratreaktion bei Hunden ist die Laktoseintoleranz. Zu den Anzeichen gehören Durchfall, Blähungen und Bauchbeschwerden nach dem Verzehr von Kuh- oder Ziegenmilch. Lebensmittelzusatzstoffe können für manche Haustiere ebenfalls problematisch sein, weshalb es wichtig ist, sie mit Intoleranz-Testkits für Haustiere zu testen.

Woher wissen Sie, ob Ihr Hund eine Nahrungsmittelallergie, -unverträglichkeit oder -empfindlichkeit hat?

Zwar benötigen alle Hunde eine Ernährung, die sie mit den Nährstoffen versorgt, die sie für ihre Gesundheit benötigen, aber einige Hunde können auch Nahrungsmittelallergien, -unverträglichkeiten oder -empfindlichkeiten haben.

Die häufigsten Anzeichen einer Lebensmittelallergie sind Juckreiz, Hautreizungen und Magen-Darm-Beschwerden wie Erbrechen und Durchfall. Unverträglichkeiten und Empfindlichkeiten verursachen in der Regel ähnliche Symptome, sind aber weniger schwerwiegend.

Wenn Ihr Hund eines dieser Symptome zeigt, sollten Sie unbedingt Ihren Tierarzt aufsuchen, um festzustellen, ob eine Nahrungsmittelallergie die Ursache ist. Außerdem werden sie wahrscheinlich einen Futtertest empfehlen, bei dem Ihr Hund mehrere Wochen lang eine allergiefreie Nahrung erhält, um zu sehen, ob sich seine Symptome bessern.

Was ist der Unterschied zwischen einer Allergie, einer Unverträglichkeit und einer Empfindlichkeit?

Allergien, Unverträglichkeiten und Empfindlichkeiten sind Erkrankungen, die bei Hunden zu unerwünschten Reaktionen führen können. Es gibt jedoch einige wesentliche Unterschiede zwischen diesen Bedingungen.

Allergien werden durch die Reaktion des Immunsystems auf eine fremde Substanz, wie Pollen oder Hausstaubmilben, verursacht. Häufige Auslöser in der Umwelt sind Flöhe, Hausstaubmilben, Schimmelpilze und Pollen von Bäumen, Gräsern, Unkraut und sogar Blumen.

Immunglobuline (Ig) sind kleine proteinbasierte Moleküle, die der Körper unseres Hundes als Reaktion auf Bedrohungen wie Bakterien und Viren produziert. Diese immunologischen Proteine helfen bei der Bekämpfung von Infektionen, können aber auch Empfindlichkeiten oder allergische Reaktionen hervorrufen, wenn sie aufgrund einer früheren Exposition (z. B. durch Tierhaare) nicht richtig funktionieren.

Unverträglichkeiten werden durch die Unfähigkeit des Verdauungssystems verursacht, ein Futter oder eine Zutat richtig aufzuspalten. Überempfindlichkeiten sind Reaktionen auf ein Futter oder eine Zutat, die nicht unbedingt schädlich für den Hund sind, aber den Magen-Darm-Trakt belasten können.

Allergien und Empfindlichkeiten lassen sich durch eine Änderung der Ernährung und des Lebensstils in den Griff bekommen, aber Intoleranzen erfordern häufig Medikamente oder andere medizinische Maßnahmen. Letztendlich ist es wichtig, dass Sie mit Ihrem Tierarzt zusammenarbeiten, um die beste Behandlung für Ihren Hund zu finden.

Wie behandelt man eine Nahrungsmittelallergie, -unverträglichkeit oder -empfindlichkeit bei Hunden?

Wenn Ihr Hund eine Futtermittelallergie, -unverträglichkeit oder -empfindlichkeit hat, ist es wichtig, gemeinsam mit Ihrem Tierarzt einen Behandlungsplan zu erstellen. Der erste Schritt besteht darin, das oder die belastenden Lebensmittel mit einer unserer Top-Auswahlen zu identifizieren. Sie können auch ein Ausschlussverfahren durchführen, bei dem verschiedene Lebensmittel nacheinander aus der Ernährung gestrichen und dann wieder eingeführt werden, um zu sehen, ob es eine Reaktion gibt.

Sobald das oder die problematischen Lebensmittel identifiziert sind, sollten sie vollständig aus dem Speiseplan gestrichen werden. Ihr Tierarzt kann Ihnen helfen, eine ausgewogene Ernährung zusammenzustellen, die den Ernährungsbedürfnissen Ihres Hundes entspricht. In einigen Fällen können zusätzliche Ergänzungen erforderlich sein.

Es ist auch wichtig, auf andere potenzielle Allergene zu achten, z. B. Umweltallergien oder Kontaktallergien.

Insgesamt beste Wahl für Doppeltests über Haarproben

Dies ist ein beliebter Test für Tiernahrung und Umweltunverträglichkeiten. Dieser Bausatz testet bis zu 380 handelsübliche Tiernahrungsbestandteile und alltägliche Umweltgegenstände. Anhand einer Haarprobe von 10-15 Strähnen wird ein umfassender Bericht erstellt, dessen Bearbeitung 5-7 Tage dauert. Dieser Test erfordert 100 % Interaktion, um eine Verbesserung bei Ihrem Haustier festzustellen.

Das 5 5Strands Pet Standard Package testet auf Unverträglichkeiten gegen Proteine, Getreide, Zusatzstoffe, Konservierungsmittel, Obst, Meeresfrüchte, Mehl, Gras, Chemikalien, Pflanzen, Stoffe usw. Die Ergebnisse bilden eine sofortige Richtlinie für die Eliminierung, die vorübergehende Ungleichgewichte identifiziert und Ihnen Zeit und Geld spart!

Ihr Haustier muss keines dieser Elemente (sowohl Futter als auch Umwelt) jemals konsumiert haben oder damit in Berührung gekommen sein, um eine Reaktion zu zeigen. Dies ist das Werk von 5Strands. Unverträglichkeiten können durch einen Mangel an Verdauungsenzymen oder durch übermäßigen Verzehr bzw. übermäßige Exposition gegenüber einem Nahrungsmittel entstehen. 5Strands bietet keinen Allergietest für das Immunsystem an.

Wenn Sie auf der Suche nach einem umfassenden Test für Tiernahrung und Umweltunverträglichkeiten sind, ist das 5Strands Pet Standard Paket eine ausgezeichnete Wahl. Dieses Produkt hat über 800 positive Bewertungen und ist ein Muss für jeden tierfreundlichen Haushalt, der Tiernahrung und Umwelttests durchführen möchte.

Profis

Nachteile

Bestes Haaranalyse-Tierfutter-Unverträglichkeits-Testkit

Wenn Sie eine Futtermittelunverträglichkeit feststellen wollen, dann ist dies der richtige Test für Ihr Tierchen. Der 5Strands Pet Food Intolerance Test kostet nur $88 und bietet eine sofortige Identifizierung der Inhaltsstoffe, wodurch Sie Zeit und Geld sparen.

Wir mögen diesen Test, weil er bis zu 275+ handelsübliche Inhaltsstoffe von Heimtiernahrung testet . Dazu gehören Proteine, Getreide, Zusatzstoffe, Konservierungsmittel, Obst, Meeresfrüchte, Mehl und Gemüse.

Alles, was Sie brauchen, ist eine Haarprobe Ihres Haustieres. Dieser Test basiert auf Bioresonanztests und liefert Ihnen einen sofortigen Ausscheidungsleitfaden, mit dem Sie Unverträglichkeiten erkennen und Ihr Haustier von Beschwerden befreien können.

Ob Juckreiz, Pfotenlecken, Augenwischen, Augenpopel oder Haarausfall – mit der Bioresonanztechnologie können Sie alle Beschwerden Ihres Haustieres reduzieren oder beseitigen, indem Sie die Nahrungsmittel ermitteln, die ein Ungleichgewicht im Darmmikrobiom verursachen.

Profis

Nachteile

Dieser Empfindlichkeitstest prüft auf 150 Allergene und ist eine der besten Methoden, um herauszufinden, worauf Ihr Hund empfindlich reagiert! Dieser Test für den Hausgebrauch liefert einen vollständigen Bericht über alltägliche Lebensmittel, Haushaltsreiniger und Nahrungsergänzungsmittel.

Im Gegensatz zu allen anderen Pelztests misst dieser Test das Protein im Speichel. Es dauert weniger als zwei Wochen ab dem Starttermin (einschließlich leicht zu erlernender Empfehlungen für die beste Lebensmittelauswahl). Wir mögen diesen Allergietest für Haustiere, weil er einfach zu handhaben ist und keine Schmerzen oder Stress verursacht.

Die Ergebnisse geben Aufschluss darüber, welche Allergene das Wohlbefinden Ihres Haustieres beeinträchtigen können, so dass Sie beim Einkaufen oder bei der Pflege fundierte Entscheidungen treffen können – auch darüber, wie bestimmte Artikel ein ohnehin schon empfindliches System reizen könnten. Das Besondere an diesem Kit ist, dass es erschwinglich ist und Ihnen einen detaillierten Bericht über die Empfindlichkeiten Ihres Hundes liefert. Dieses Produkt hat über 600 positive Bewertungen.

Profis

Nachteile

Die Liste der Dinge, die Ihren Hund unglücklich machen oder Reaktionen auslösen können, ist lang. Probleme mit solchen unangenehmen Allergenen sind der zweitwichtigste Grund für einen Besuch beim Tierarzt!

Der $104 einfache DNA Hundallergietest ist unter den besten Wahlen für multi – Haustierhaushalte, die Allergieprüfung benötigen. Es wird ein dreistufiges Bewertungssystem verwendet: starke Unverträglichkeit, leichte Unverträglichkeit und keine Empfindlichkeiten, so dass es auch für Nicht-Laborexperten einfach ist!

Die Website fügt hinzu, dass Sie detaillierte Informationen über Ihren positiv auf Allergene getesteten Welpen erhalten werden. Dazu gehören Ernährungs- und Lebensstilrichtlinien wie Kortikosteroide, Eliminationsdiäten, topische Behandlungen, Nahrungsergänzungsmittel, Probiotika und Omega-3-Öle – und vieles mehr.

Außerdem bieten sie ausführliche Informationen darüber, worauf Ihr Welpe positiv getestet wurde, und einen umfassenden Leitfaden, wie Sie die Ernährung Ihres Welpen gegebenenfalls allein aufgrund dieses Ergebnisses umstellen können, sowie über andere Dinge wie Haushaltsprodukte, die zwar sicher erscheinen, es aber nicht sind.

Profis

Nachteile

Nutriscan ist ein weit verbreiteter, international patentierter Test für Unverträglichkeiten und Empfindlichkeiten gegenüber Tiernahrung. Dieser Test kann zur Vorhersage einer sich entwickelnden oder latenten Lebensmittelreaktion verwendet werden.

Er weist Sie auf die Empfindlichkeit Ihres Hundes gegenüber zwei verschiedenen Arten von Antikörpern hin: IgA & Mg grenzenlos; dieser Test misst, wie viele Lebensmittel potenziell gesundheitsschädlich sind, ohne die Risiken, die mit Haartests oder Serummessungen verbunden sind – es werden nur Speichelproben benötigt!

Der Test ist sowohl für gesunde Haustiere als auch für solche mit bekannter oder vermuteter Nahrungsmittelreaktivität geeignet, da der Speicheltest die latente oder präklinische Form der Nahrungsmittelempfindlichkeit vor einer klinischen oder Darmbiopsie aufdecken kann.

Die Gold Standard 300 Foods List enthält 24 Zutaten aus allen Bereichen, darunter auch Fleischprodukte wie Rindfleisch und unzubereitete rohe Mahlzeiten – perfekt, wenn sie empfindliche Mägen haben. Wir mögen diesen Test, weil W. Jean Dodds, DVM, ihn entwickelt hat. Es ist der klinisch zuverlässigste Test für Empfindlichkeiten mit Roboterautomatisierung. Hier ist die Erkenntnis:

Profis

Nachteile

Dies ist das erschwinglichste Testkit für Katzen und Hunde, das auch Haare über Strähnen analysiert. Wir mögen dieses Kit, weil es einfach zu bedienen und genau ist. Ucari verfügt auch über die Bioresonanztechnologie, die die elektromagnetischen Signale misst, die von der Haarprobe Ihres Haustieres erfasst werden.

Darüber hinaus vergleicht ein in Florida ansässiges Labor die elektromagnetischen Signale der Probe mit einer enzyklopädischen Datenbank, um mögliche Unverträglichkeiten zu ermitteln. Der erste Schritt ist, Ihren Tierarzt zu konsultieren, wenn Sie glauben, dass Ihr Hund auf etwas in seiner Umgebung allergisch reagiert.

Sie werden wahrscheinlich Tests empfehlen, die teuer und zeitaufwändig sein können. Die gute Nachricht ist, dass der Ucari-Test für Haustierempfindlichkeit und -unverträglichkeit eine viel erschwinglichere und bequemere Option bietet, die mit ein paar Haarsträhnen Ihres Haustiers bequem zu Hause durchgeführt werden kann.

Der gesamte Testprozess geht bei diesem Unternehmen schnell vonstatten, und 24-48 Stunden, nachdem Ihre Probe vom USPS mit der Post zurückgeschickt wurde, erhalten Sie eine SMS oder eine E-Mail, die Sie darüber informiert, dass die Ergebnisse zur Überprüfung bereitstehen. Sie erhalten farbkodierte Ergebnisse, die sich leicht ablesen lassen, so dass Sie einen effektiven Ernährungsplan sowie ein Wellness- und Medizinprogramm für Ihre Katze oder Ihren Hund erstellen können. Dieses Produkt hat fast 300 positive Bewertungen.

Hier ist die Erkenntnis:

Profis

Nachteile

Abschließende Überlegungen

Wir alle haben schon einmal erlebt, dass ein Haustier juckt oder unter Magen-Darm-Problemen leidet. Es ist frustrierend, weil wir helfen wollen, aber nicht immer wissen, wie.

Alle unsere Top-Tipps sind großartige Optionen für diejenigen unter uns, die den Problemen ihres Haustiers auf den Grund gehen, schnell von zu Hause aus testen und endlich Abhilfe schaffen wollen. Die Tests sind außerdem umfassend, erschwinglich, leicht verständlich und erfordern keine Narkose oder Blutentnahme bei unseren Haustieren.

FAQ's Hundefutter Allergie vs. Unverträglichkeiten und Empfindlichkeiten

Der Hauptunterschied zwischen einer Nahrungsmittelallergie und einer Nahrungsmittelunverträglichkeit oder -empfindlichkeit besteht darin, dass bei einer Nahrungsmittelallergie das Immunsystem betroffen ist. Im Gegensatz dazu ist bei einer Lebensmittelintoleranz oder -sensibilität das Verdauungssystem betroffen.

Zu den häufigsten Allergenen gehören die folgenden:

– Huhn
– Weizen
– Molkerei
– Rindfleisch
– Lamm

Bei der Umstellung auf neuartige Proteine sollten Sie Folgendes beachten:

– Strauß
– Känguru
– Wildbret
– Kaninchen
– Alligator

Andere häufige Lebensmittelallergene sind Mais, Konservierungsmittel und Zusatzstoffe.

Eine Futtermittelallergie bei einem Hund wird in der Regel durch eine Eliminationsdiät diagnostiziert, bei der das Tier einige Wochen lang mit einer hypoallergenen Diät gefüttert wird, um zu sehen, ob sich die Symptome verbessern. Zur Diagnose einer Lebensmittelallergie können auch Blut- und Hauttests durchgeführt werden.

[sidebar_quick_nav]

Neueste Beiträge

Es scheint, dass wir nicht finden können, wonach Sie suchen.

Exclusive Coupon Code
Get 15% Off!
15% OFF
Click to Copy Coupon Code
ALL
5strands intolerance imbalances tests for pets